TYPO3 MULTISHOP
22.03.2017 | Oberwesel

Christof A. Niedermeier stellte im Kulturhaus in Oberwesel seinen neuen Krimi „Mörderisches Menü“ vor

Auf Einladung von Schreib- und Spielwaren Hermann kam Krimiautor Christof A. Niedermeier ins Kulturhaus und präsentierte zum ersten Mal im Mittelrheintal seinen neuen Krimi „Mörderisches Menü“.
 
Wie in seinem Debütkrimi „Waidmanns Grab“ geht auch in Niedermeiers neuem Buch wieder der junge Küchenchef Jo Weidinger auf Mörderjagd im Rheintal. Jo, der sein Restaurant auf Maria Ruh mit Blick auf die Loreley betreibt, plant eine Fischwoche. Daher fährt er zu seinem Fischlieferanten und findet ihn tot in einem seiner Teiche treibend. Die Polizei geht von einem Unfall aus, aber Jo ist sicher: Dahinter steckt mehr. Niedermeier versteht es, die Zuhörer geschickt in seinen Bann zu ziehen. Die Lesepassagen sind sehr gut ausgewählt und enden meist im spannendsten Moment. Kein Wunder - seine Kostproben sollen ja Appetit auf mehr machen.

Woher bekommt er die Inspiration für seine Bücher? Christof A. Niedermeier, der in Frankfurt lebt und arbeitet, kommt regelmäßig ins Mittelrheintal. Die Ideen für neue Kriminalfälle kommen ihm immer vor Ort. Oberwesel und die Region sind inzwischen wie eine zweite Heimat für ihn. „Die Landschaft ist einzigartig. Ich könnte mir keine schönere Kulisse für meine Krimis vorstellen“, so der Autor.
 
Zwischen den Lesepassagen erzählte Niedermeier aus seinem Alltag als Schriftsteller und über die Recherchen zu seinem neuen Buch. Besonderer Clou im neuen Krimi: am Ende des Buchs gibt es ein Rezept für ein Drei-Gänge-Menü, das der Koblenzer Sternekoch Mike Schiller exklusiv für „Mörderisches Menü“ zusammengestellt hat. Natürlich haben die beiden das Rezept auch zusammen im Restaurant gekocht. „Nach meinem Ausflug in die Sterneküche habe ich noch mehr Respekt vor der Leistung eines Kochs bekommen“, erzählte Niedermeier. „Es ist faszinierend zu sehen, wie perfekt ein Küchenteam auf diesem Niveau zusammenarbeitet.“
 
Franziskus Weinert, der Inhaber von Schreib- und Spielwaren Hermann in Oberwesel, freute sich über den regen Zuspruch: „Das neue Buch ist sehr gut angekommen. Die Zuhörer haben gespannt mitgefiebert und zum Ende der Lesung rege Fragen gestellt. Wir sind stolz, dass Christof A. Niedermeier für die erste Lesung im Mittelrheintal wieder zu uns nach Oberwesel gekommen ist.“

Bildunterschrift: Spannende Lesung im Kulturhaus Oberwesel: Autor Christof A. Niedermeier stellt seinen neuen Mittelrheintalkrimi „Mörderisches Menü“ vor.