TYPO3 MULTISHOP
5.04.2017 | Oberwesel

Koblenz behindern ab der Osterwoche den Bahnverkehr an der linken Rheinseite

Kaiserslautern/Mainz: Die DB Netz AG hat für die Zeit ab der Osterwoche zwischen Mainz, Koblenz, Bad Kreuznach und Kaiserslautern mehrere Großbaustellen vorbereitet, weshalb sich die Kunden auf längere Fahrzeiten einstellen müssen: Konkret kommt es im Zeitraum von Donnerstag, dem 13. April.2017 (21:15 Uhr) bis Dienstag, dem 2.Mai.2017 (4:45 Uhr) zu erheblichen Einschränkungen im Zugverkehr auf der linken Rheinstrecke, Alsenzbahn und als Folgewirkung auf der Nahestrecke. Zwischen Rhens und Uhlerborn wird an verschiedenen Stellen der Bahnstrecke gearbeitet, dabei werden unter anderem Brücken und Gleise erneuert. Hinzu kommt eine Baumaßnahme im Alsenztal, weshalb dort der Zugverkehr zwischen Rockenhausen und Alsenz im Donnersbergkreis vom 14. bis 20. April komplett eingestellt werden muss.

Da die Bauabschnitte am Rhein teilweise nur eingleisig befahrbar sind, müssen zahlreiche Züge entfallen. Der Bahnhof Ingelheim kann von Zügen aus Richtung Mainz in Richtung Bingen/Bad Kreuznach nur vereinzelt angefahren werden. Als Ersatz gibt es einen umfangreichen Busverkehr nach Gau Algesheim und Bingen.

Das zwischen den drei betroffenen Eisenbahnunternehmen DB Regio, trans-regio und vlexx abgestimmte Fahrplanprogramm ist im Folgenden erläutert:

Karfreitag, 14. April bis Freitag, 28. April

Die DB-Züge der Linie RE 2 verkehren nur im Abschnitt Frankfurt ‒ Mainz. Zwischen Mainz und Gau-Algesheim hält der RE 3 von vlexx zusätzlich in Budenheim, Uhlerborn und Heidesheim, der Halt in Ingelheim muss in Fahrtrichtung Saarbrücken aus technischen Gründen meist entfallen. Die Linie RB 33 von vlexx hält in der Regel zusätzlich an allen Stationen zwischen Mainz und Gau-Algesheim, der Halt in Ingelheim entfällt, ebenfalls aus technischen Gründen, in Fahrtrichtung Idar-Oberstein. Für den entfallenden Halt ist ein Schienenersatzverkehr mit Bussen im 30-Minuten-Takt zwischen Heidesheim und Gau-Algesheim eingerichtet, die Busse fahren zeitweise auch weiter bis Bingen und Oberwesel.

Karfreitag, 14. April bis Ostermontag, 17. April

Die Fahrten der Mittelrheinbahn (RB 26) entfallen bis auf einzelne Ausnahmen im Abschnitt Mainz ‒ Oberwesel. Fahrgäste nutzen zwischen Mainz und Gau-Algesheim die Züge der Linie RE 3 und steigen dort auf den Schienenersatzverkehr nach Oberwesel um. Zwischen Oberwesel und Koblenz Hbf besteht ein Stundentakt mit allen Halten.

Der RE 17 (Kaiserslautern – Bad Kreuznach – Koblenz) kann aufgrund der weiteren Baumaßnahme im Alsenztal im genannten Zeitraum nicht verkehren und entfällt. Als Alternative stehen die RB 65 (Kaiserslautern – Rockenhausen, sowie Alsenz – Bingen) bzw. die entsprechenden Ersatzverkehre zur Verfügung.

Dienstag, 18. April bis Freitag, 28. April

Bis auf einzelne Fahrten entfallen die Züge der Mittelrheinbahn (RB 26) im Abschnitt Mainz ‒ Gau-Algesheim. Fahrgäste nutzen zwischen Mainz und Gau-Algesheim die Züge der Linie RE 3 und steigen dort auf die stündlich verkehrende RB 26 um.

Von den Zügen der Linie RB 33 besteht zweistündlich Anschluss an den RE 2, der zwischen Gau-Algesheim und Koblenz verkehrt und in diesem Zeitraum zusätzlich in Bingen Stadtbahnhof hält.

Der RE 17 (Kaiserslautern – Bad Kreuznach – Koblenz) fährt im genannten Zeitraum zeitweise nur im Abschnitt Bad Kreuznach – Koblenz Hbf.

Samstag, 29. April bis Montag, 1. Mai

Die Baumaßnahmen im Abschnitt Mainz – Gau-Algesheim sollen weitgehend abgeschlossen sein, so dass der Regionalexpress- und Regionalbahnverkehr zwischen Bingen bzw. Bad Kreuznach und Mainz wieder regulär verkehren soll. Allerdings kommt es zwischen Boppard und Koblenz kommt es zu geänderten Fahrtzeiten bei den Linien RE 2 und RB 26. Einzelne Züge entfallen.

Insgesamt ist mit erheblichen Einschränkungen im Zugverkehr zu rechnen. Reisende, die Anschlusszüge erreichen möchten, werden gebeten, gegebenenfalls eine frühere Verbindung zu wählen, weil sich einzelne Verzögerungen wegen der eingleisigen Abschnitte schnell auch folgende Züge oder Züge der Gegenrichtung auswirken können. In den Ersatzbussen ist eine Fahrradmitnahme leider nicht möglich. Die Busse fahren bei den Unterwegshalten nicht in jedem Fall von den Bahnstationen ab.

Die geänderten Fahrpläne sind ab 7. April in den Online-Fahrplanauskünften der Deutschen Bahn abrufbar. Zudem werden die Fahrpläne zum Download im Internet auf den Seiten der Verkehrsunternehmen www.vlexx.de, www.mittelrheinbahn.de, www.bauarbeiten.bahn.de veröffentlicht und werden auf den Stationen ausgehängt.

Alle Fahrplanangaben ohne Gewähr.

Zweckverband Schienenpersonennahverkehr
Rheinland-Pfalz Süd
Telefon:           0631-36659-0
Fax:                 0631-36659-20
E-Mail:            infozspnv-sued.de
Internet:           www.der-takt.de