TYPO3 MULTISHOP
9.10.2017 | Oberwesel

Basaltkreuz für Friedhof St. Martin gestiftet. Anonymes Urnengrabfeld aufgewertet.

Eine deutliche Aufwertung hat das anonyme Grabfeld auf St. Martin durch das Basaltkreuz erfahren. Davon konnten sich nach der Aufstellung Schwiegersohn Martin Lipp, Tochter Monika Lipp, Stifterin Ellen Kneib, Stadtbürgermeister Jürgen Port und Ideengeberin Elke Ebert überzeugen.

Seit einigen Tagen ziert ein Kreuz aus grauem Basaltstein das anonyme Urnengrabfeld auf dem Friedhof St. Martin. Die Oberweselerin Ellen Kneib, seit über einem Jahr in Boppard lebend, stellte dieses schöne Grabkreuz der Stadt Oberwesel zur Verfügung. Eigentlich hätte es mit der Aufgabe des Grabes entfernt werden müssen. Dafür ist es viel zu schade, dachte Elke Ebert und brachte Ellen Kneib auf die Idee, es auf dem anonymen Grabfeld aufstellen zu lassen. Diese Fläche war bisher in keinster Weise gekennzeichnet und stellte sich dem Betrachter als bloße Grasfläche dar. Schwiegersohn Martin Lipp trug die Idee Stadtbürgermeister Jürgen Port vor. Dieser gab gerne seine Zustimmung und als Gegenleistung auch die Zusage zur Übernahme der Montagekosten. Das Sockelfundament fertigten die Mitarbeiter des städtischen Bauhofes. Abschließend dankt Stadtbürgermeister Jürgen Port allen Beteiligten für ihr Engagement.