TYPO3 MULTISHOP
12.12.2017 | Oberwesel

Trotz leichten Schneefalls und Kälte gut besuchter Weihnachtsmarkt

Weihnachtsmarkt Oberwesel – drei der vier zufriedenen Veranstalter: v.l.n.r. Stadtbürgermeister Jürgen Port, Stadtmanagerin Lena Höver und Roland Schmelzeisen, 1. Vorsitzender des Oberweseler Gewerbevereins, Foto: Stadt Oberwesel

am 02. + 03. Dezember 2017 in Oberwesel

Wie schon in den Vorjahren erfreute sich der Oberweseler Weihnachtsmarkt am 1. Advents-Wochenende vor der Kulisse des historischen Marktplatzes und im Kulturhaus großer Beliebtheit. Dieser wird alljährlich von der Stadt Oberwesel, dem Oberweseler Gewerbeverein (OGV), dem Kulturhaus und dem Stadtmanagement organisiert. Stadtbürgermeister Jürgen Port und Roland Schmelzeisen, 1. Vorsitzender des OGV dankten Stadtmanagerin Lena Höver und den Mitarbeiterinnen der Tourist-Information sowie dem Städtischen Bauhof für die erfolgreiche Organisation des Marktes und des umfangreichen Rahmenprogramms. Die Tourist-Information Oberwesel konnte an beiden Tagen Schiffsgäste aus Richtung Koblenz begrüßen und Tipps zu Programm und Orientierung geben. Die Mitarbeiter des Städtischen Bauhofs bauten im Vorfeld den stattlichen Baum, Bühne und Holzbuden auf.

Den Startschuss gab am Samstagmittag, den 2. Dezember, das bereits traditionelle Singen und Schmücken des großen Weihnachtsbaumes mit den Kindern des Kindergartens „Pusteblume“. Stadtbürgermeister Jürgen Port tauschte Schokoladennikoläuse gegen die zur Dekoration verpackten „Geschenkkartons“. Dann ging es für die Deko per Hubbühne des Bauhofes hoch in den Baum. Für vielfältige Unterhaltung der kleinen Besucher sorgte am Samstag neben Kutschfahrten, Nikolaus und Karussell auch Arto der Clown. Weihnachtliche Blasmusik mit dem Blasorchester der Kolpingsfamilie Oberwesel und dem Musikverein Perscheid e.V. ließen Weihnachtsstimmung aufkommen. Im Rahmen der verlängerten Öffnungszeiten am Samstag bis 20:00 Uhr luden die Geschäfte der Innenstadt mit Sonderaktionen zum Einkauf von Weihnachtsgeschenken ein. Nach Anbruch der Dunkelheit beeindruckte die Flambée Feuershow vor der Bühne auf dem Marktplatz Groß und Klein gleichermaßen. Zum Schluss zeichnete der Feuerkünstler als Höhepunkt und Zugabe eine Lichtinstallation mit bunten Bildern und dem Oberwesel-Logo auf die Bühne.

Der erstmalige Auftritt der Oberweseler Jungwinzer zog bis kurz nach 22:00 Uhr Gäste zum Glühwein auf den Marktplatz. „Ich freue mich sehr, dass die junge Generation der Winzer sich seit diesem Jahr aktiv einbringt und sich jetzt auch mit einem Stand am mittlerweile etablierten Oberweseler Weihnachtsmarkt beteiligt hat. Sehr erfolgreich, wie mir bereits am Samstag berichtet wurde“, so Stadtbürgermeister Jürgen Port. Zweites Novum waren zwei Food Trucks, die insbesondere das jüngere Publikum mit veganem Essen und Süßkartoffelpommes beglückten. Alle Einnahmen, die beim frischen Mandelverkauf auf dem Marktplatz zusammen kamen, wurden an Café Global gespendet. „Alle übrig gebliebenen Schokoladennikoläuse, die nicht verteilt werden konnten, gehen als Spende des Gewerbevereins an die Tafel in Oberwesel. Wir hoffen, dem ein oder anderen Kind noch zusätzlich eine Freude zu bereiten“, meint Roland Schmelzeisen, 1. Vorsitzender des OGV. „Herzlichen Dank auch an REWE im Tuchscheren, der uns zusätzlich frische Donats gespendet hat. Der Zuckerschub hat Gäste der Tourist-Information, des Weihnachtsmarktes und die Standbetreiber draußen gestärkt und besser bei Kälte und Schnee durchhalten lassen“, ergänzt Stadtmanagerin Lena Höver.

Für festliche Stimmung sorgte sonntags die musikalische Untermalung des Blasorchesters der Kolpingsfamilie Oberwesel im Kulturhaus sowie des Musikvereins Rheingold Urbar e.V. auf dem Marktplatz. Einmal mehr standen auch an diesem Tag die Kinder im Mittelpunkt. Zusätzlich zum Samstagsprogramm wurde im alten Ratskeller das Stück „Hexenzauber mit der Zauberhexe Nudeltraud“ aufgeführt und zog die kleinen Zuschauer von Anfang an in seinen Bann. Der Nikolaus, im historisch-traditionellen Gewand der Engehöller Kapelle, war wie bereits am Samstag Grund zum Schlangestehen für Eltern und Kinder, um ein Foto zur Erinnerung zu schießen.

Gleich mehrere Oberweseler Vereine bereicherten auch erstmals das Marktgeschehen: Der Verein für Erhaltung mittelalterlichen Brauchtums in Oberwesel e.V. startete den Vorverkauf für das Spectaculum 2018, der Freundschaftskreis Oberwesel-Chablis warb neue Mitglieder und die Fastnachtsvereine KG Goubloch 1897 e.V., die Kolpingsfamilie Oberwesel und die kfd Oberwesel verkauften Waffeln zur Errichtung ihres Denkmals vor dem Eingang der Verbandsgemeindeverwaltung.

„Alles in allem ein gelungener Markt. Es waren viele junge Familien vor Ort, die wir als Veranstalter gezielt mit dem Kinderprogramm ansprechen möchten“, zieht Stadtmanagerin Lena Höver ihr positives Resümee. Stadtbürgermeister Jürgen Port hält abschließend fest: „Die Zusammenarbeit von Stadt, Stadtmanagement, Kulturhaus und Gewerbeverein hat sich erneut bewährt.“

Weitere Informationen:
Tourist-Information Oberwesel
Rathausstr. 3
55430 Oberwesel
Tel.: 06744-710624
Email: infooberwesel.de