TYPO3 MULTISHOP

Oberwesel auf dem Weg zur Marke

Seit September 2010 arbeitet das Stadtmanagement Oberwesel zusammen mit der Kreativagentur Formrausch daran, Oberwesel als Marke zu positionieren. Starke Marken sind erzeugte, eindeutige Bilder in unseren Köpfen.

Bei der Analyse der Innen- und Außenwahrnehmung sind wir neben den bekannten, für das obere Mittelrheintal allgemein gültigen Argumenten (Romantik, Wein, Kultur, Denkmäler, Rhein, etc.) darauf gestoßen, dass Oberwesel für seine Bürger – wie auch für die Gäste der Stadt – eine hohe Lebensqualität durch seine Infrastruktur bietet. Dies äußert sich unter anderem im Engagement der Oberweseler bei der Pflege ihres kulturellen Erbes, und somit in der Lebendigkeit der Stadt.

Die Strategie

Die darauf aufbauende Strategie hat zum Ziel, Oberwesel als den optimalen Ausgangspunkt zur Erkundung des oberen Mittelrheintals zu kommunizieren, aber auch die gemeinsame Identität der Oberweseler Bürger zu stärken.
Oberwesel soll nicht als eine mögliche Alternative dargestellt werden, sondern muss durch sein originäres Angebot zusätzlich zu den Argumenten und Attributen des “Oberen Mittelrheintals” überzeugen. Die zeitgemäße Ausprägung der Rheinromantik und damit die Lebensweise und Lebenslust der Menschen in Oberwesel, steht damit klar im Fokus der Kommunikation.

Die Botschaft

Die Menschen in Oberwesel leben gerne hier und gestalten gemeinsam ihr Zusammenleben. Das Engagement der Oberweseler in die Pflege der eigenen Kultur und Geschichte, ist dabei nur ein Teil des gemeinsamen Einsatzes für die eigene Lebensqualität und die lebendige Gemeinschaft.
Alle Gäste dieser Stadt sind eingeladen dies zu erleben oder sich gar daran zu beteiligen. Die Stadt Oberwesel ist Teil der Urlaubs- und Kulturregion “Oberes Mittelrheintal” welches bereits um die Gunst der Gäste wirbt und damit im Wettbewerb zu anderen Kultur- und Reiseregionen steht.
In der eigenen Kommunikation ist im Zuge der Markenbildung ein Nutzen zu kommunizieren, mit dem sich Oberwesel innerhalb der Region herausstellt. Neben den harten Fakten (Stadtmauer, Türme, etc.), die in Text und Bild auch weiterhin stark kommuniziert werden, müssen in Logo und Claim besonders die weichen Faktoren kommuniziert werden, die im Kopf des Gastes ein positives und richtiges Bild erzeugen.

Das Ergebnis: Logo & Claim

Logo und Claim stehen nicht nur für sich. Sie müssen durch das Zusammenspiel von Emotionen und Informationen (Bildern und Texten) das Gesamtbild im Kopf des Betrachters schärfen.

Das Logo visualisiert die Stadtmauer. Die Darstellung abstrahiert maximal, ist dadurch langlebig und hat einen klaren Bezug zu Oberwesel. Das Farbschema greift die Umgebung Oberwesels auf (der blaue Rhein, die grünen Hügel und Wälder des Hunsrücks).

Der Claim beschreibt den Stolz und die Freude der Oberweseler hier zu leben, lädt gleichzeitig aber die Gäste der Stadt ein, genau dies “Hier” zu erleben. Damit positioniert sich Oberwesel mit Lebendigkeit als perfekter Ausgangspunkt für weitere Erkundungen und Ausflüge im “Oberen Mittelrheintal”. Denn hier findet man, neben den Denkmälern der Stadt vor allem Leben.
Hier kann man sich in authentischem und zeitgemäßem Ambiente vom Freizeitstress erholen und erleben, wie das Leben im oberen Mittelrheintal, am romantischen Rhein heute aussieht. Er ist für die internationale Gästestruktur adaptierter, z.B. niederländisch: “Met jouw is het hier het mooist”.

Der Oberweseler Wein, beispielsweise, bekommt im Vorfeld eine deutliche Aufwertung in Verbindung mit der Aussage “Mit Dir ist Hier am schönsten” und suggeriert automatisch die Geselligkeit, die den Akt des Weintrinkens versüßt.

oberwesel logo

Pressemeldungen

„Mit Dir ist Hier am schönsten“

21. März 2011 | Oberwesel wirbt von nun an mit einem neuen Logo und Claim für die Stadt der Türme und des Weines

„Wer rastet, der rostet.“ Oder wird, wie ein geflügeltes Wort sagt, durch zu langes Zögern bestraft. Im Januar 2010 ging der Gewerbeverein Oberwesel daher in die Offensive und schuf, gemeinsam mit der Stadt Oberwesel, die Stelle einer Stadtmanagerin.

Für eine kleine Stadt am Mittelrhein keine leichte Aufgabe, aber man wollte eben die Zukunft eines historischen Pfands nicht länger dem Zufall überlassen. Der hatte nämlich in den vergangenen 20 Jahren meistens keine Hauptgewinne erbracht – eher musste man mit Enttäuschungen und wenig erfreulichen Entwicklungen leben.

Oberwesel will nun mit einem aktiven Stadtmanagement der demographischen Entwicklung und den Leerständen in der Kernstadt, mit denen alle Städte im Tal sich auseinandersetzen müssen, entgegenwirken.

„Wir sind vermutlich die kleinste Stadt mit einem Stadtmanagement in Deutschland und wahrscheinlich die einzige Stadt, die gemeinsam mit dem örtlichen Gewerbeverein eine solche Initiative ergriffen hat“, so Stadtbürgermeister Jürgen Port. Gewerbeverein und Stadt in Allianz wollen damit für frischen Wind in der kleinen Stadt am großen Strom sorgen.

„Nur gemeinsam, und das ist den Akteuren auf beiden Seiten bewusst, können wir die strukturellen Defizite beseitigen und Voraussetzungen für eine attraktive Entwicklung schaffen“, sagt Christian Jäckel, engagierter Vorsitzender des Oberweseler Gewerbevereins, und gibt damit die Marschrichtung vor.

Im September 2010 wurde das Koblenzer Kreativbüro „Formrausch“ mit ins Boot genommen. Nach einer umfassenden Analyse wurde eine Strategie entwickelt, die Oberwesel innerhalb der Reisedestination "Welterbe Oberes Mittelrheintal" abgrenzt und positioniert. Das neue Logo abstrahiert die einzigartige, historische Stadtmauer Oberwesels und inszeniert sich passend zu dem Tenor der Gäste und Bewohner: Hier wird gelebt, hier wird etwas bewegt.

Teil der neuen Positionierung ist vor allem ein neuer Slogan für die Stadt: „Mit Dir ist Hier am schönsten“ – eine Aussage, die bewusst nicht auf den ersten Blick klar vermitteln soll, was gemeint ist. Er sei, so die Erfinder, persönlich und emotional, trage aber auch dem Stolz der Oberweseler auf ihre Stadt und der Gastfreundlichkeit der Menschen Rechnung: „Die kleine Stolperfalle, die den Betrachter anregt „Mit Dir ist Hier am schönsten“ nochmal zu lesen, polarisiert, möchte aber auch augenzwinkernd die rheinische Mund- und Lebensart zelebrieren“, so Arno Schäfer vom Kreativbüro Formrausch. „In erster Linie ist der Claim universell anwendbar: das "Hier" steht für den Kontext, in dem er gezeigt wird. Die Aussage ist räumlich und zeitlich unabhängig und emotionalisiert sowohl in der Innen- als auch in der Außenkommunikation der Marke.“

Ob dieser Wunsch aufgeht, hängt immer auch vom Wohlwollen des Empfängers ab, der sich offiziell von Logo und Slogan auf der Mittelrhein-Messe inspirieren und überzeugen lassen kann, die am 2./3. April im Schulzentrum Oberwesel stattfinden wird. Vorgestellt wird die neue Kampagne am Stand der Tourist-Information Oberwesel. Gewerbeverein und Stadt sind jedenfalls zuversichtlich.

Und die Stadtmanagerin sieht in diesem Schritt einen essentiellen Beitrag zur Verbesserung des Erscheinungsbilds von Oberwesel: „Wir sind mit dem Stadtmanagement einen Weg eingeschlagen, den es nun professionell weiterzugehen gilt“, so Imke Senst. Dazu zählt im ersten Schritt die neue graphische Gestaltung des Logos, der Printprodukte sowie der Homepage einer Stadt, die natürlich weiterhin Türme und Wein zu bieten hat.

Foto: Franziskus Weinert | Christian Jäckel, Vorsitzender Oberweseler Gewerbeverein e.V.; Imke Senst, Stadtmanagerin; Jürgen Port, Stadtbürgermeister (v.l.n.r.)

Rathausstraße 3
55430 Oberwesel
Fon: +49 (0) 67 44 - 710 626
Fax: +49 (0) 67 44 - 15 40
l.hoeveroberwesel.de
www.oberwesel.de
Bürozeiten: Mo-Do 9-12 Uhr

OGV-Vorsitzender Christian Jäckel, Stadtmanagerin Imke Senst und Stadtbürgermeister Jürgen Port präsentieren das neue Logo.

Produkte im neuen Design: