Busbegleitung trotz Sperrung der Kreisstraße

Die Kolpingsfamilie Oberwesel führt seit 1. Juli die Aktion „Begleitung im Bus“ innerhalb der Stadt Oberwesel durch, die sehr gut angenommen wurde. Aufgrund der Kreisstraßensperrung (K 93) nach Niederburg hat die Firma Zickenheiner (eigenwirtschaftlicher Betrieb) einen Baustellenfahrplan eingerichtet. Dieser Fahrplan sah keine Anbindung der Haltstellen Niederbach, Krankenhaus und Marktplatz mehr vor. Durch intensive Gespräche mit dem Busbetreiber konnte jetzt erreicht werden, dass die oben angegebenen Haltestellen wieder Montag bis Freitag, ab Montag 6. September einmal nachmittags angefahren werden. Für den heutigen Donnerstag hat die Firma Vogt einen Sonderbus zur Verfügung gestellt, so dass die Fahrt um 15.39 ab Niederbach, mit Haltstellen Krankenhaus, 15.40 Uhr, Marktplatz 15.41 Uhr und alle anderen Stationen bis Tuchscheren, gewährleistet ist. Die Verantwortlichen freuen sich, dass hier ein Umdenken stattgefunden hat und die Haltstellen in der Stadt, bzw. für die Rückfahrt ab Tuchscheren um 17.07 Uhr, gewährleistet wird. Weitere Infos werden noch durch die Kreisverwaltung erfolgen.