TYPO3 MULTISHOP
11.09.2018 | Oberwesel

Positives Resümee zum ersten Weinmarktwochenende

Foto: Tourist-Information Oberwesel

Pünktlich zum Beginn des Weinmarktes war Petrus den Feiernden hold, und so genossen zehntausende Besucher des Oberweseler Weinmarktes an vier Tagen das erste Weinmarktwochenende. Ein Höhepunkt war auch in diesem Jahr das musiksynchrone Brilliantfeuerwerk, das unter dem Titel „Eclipse – The Great Gig in The Sky“ stand. Zu der Musik aus dem Album „Dark Side Of The Moon“ von Pink Floyd, das in diesem Jahr sein 45. Jubiläum des Erscheinens im Jahre 1973 feiert, wurde durch die Firma Zündwerk wieder ein einzigartiges Feuerwerk geschaffen, das in Europa seinesgleichen sucht. Highlights waren eine 250 Meter breite Wand aus Gold, unzählige im Rhythmus der Musik tanzende Sterne und das packende Finale. Diese sorgten wieder für ein faszinierendes Himmelsspektakel.
„Ein herzliches Dankeschön gilt den Einsatzkräften der Feuerwehr, die die kleineren Brände, die durch herabfallende Feuerwerkskörper im Hang entstanden, schnell unter Kontrolle brachten“, zeigte sich Stadtbürgermeister Jürgen Port erleichtert, dass dieses grandiose Feuerwerk ungehindert abgeschossen werden konnte.
Auch der Winzerfestzug am Sonntag, bei dem fünf Motivwagen, begleitet von fünf Musikkapellen sowie zahlreiche Fußgruppen und Repräsentanten der Nachbargemeinden mitwirkten, begeisterte die Zuschauer.
Am kommenden Weinmarktwochenende können sich Einheimische und Gäste auf erstklassigen Musikgenuss freuen. Die Band „Teamwork“, die in diesem Jahr erstmalig auf dem Weinmarkt auftritt,  spielt am Freitag ab 21:00 Uhr zu Rock-, Pop- und Soulklängen auf, der Weinmarkt öffnet bereits um 18:00 Uhr. Ab 16:00 Uhr beginnt am Samstag der Weinausschank mit einem Platzkonzert um 16:30 Uhr. Wieder dabei ist die Band „So What“, die Rock und Pop und eine einzigartige Bühnenshow bietet und ab 20:30 Uhr den Marktplatz einheizen wird.