TYPO3 MULTISHOP
29.05.2019 |  

An den Ufern der Poesie

Im Sommer 2013 hatte das Theater Willy Praml ein großartiges HEINE-Projekt inszeniert, das Publikum und Presse gleichermaßen begeisterte. Mehr als dreitausend Zuschauer konnten das Stück in 21 Aufführungen erleben. 2015 verlegte das Frankfurter Theater Willy Praml sein spektakuläres Theaterprojekt von Frankfurt am Main an den Originalschauplatz nach Bacharach an den Rhein. Aufgrund hoher Nachfrage wurde es 2017 wiederholt mit dem Gedanken eine Bienale in Bacharach und dem Mittelrheintal zu installieren.
Mit einem klassischen Theaterabend hat das Stück wenig gemein. Eher mit einer modernen open-air Theaterinstallation. An unterschiedlichen Orten Bacharachs spielt das Ensemble Szenen, die Texte des Dichters aufnehmen, seiner Haltung zur Religion und seiner Auseinandersetzungen mit seinem Leben, seinem Denken und seinem Werk. Heinrich Heine schildert die Geschichte des Pogroms an der jüdischen Bevölkerung Bacharachs, ausgelöst mittels einer dem jüdischen Pessachfest unterschobenen Kinderleiche, und erzählt weiter von der Flucht des Rabbi und seiner schönen Frau Sarah rheinaufwärts nach Frankfurt. An einem Nachmittag bis in den Abend hinein erwandert sich das Publikum in sieben Stationen mit Heinrich Heine im Gepäck die Geschichte Bacharachs. Das Publikum bleibt ständig in Bewegung, die Kulissen verändern sich mit den Örtlichkeiten. Den Kern des Stückes bildete die Rabbi-Erzählung, flankiert von Texten Heines zu den Motiven des mittelalterlichen Antisemitismus und den Verwandlungen dieser Motive in der Moderne. Heines Auseinandersetzung mit dem Gott der Christen, Auszügen aus seinem Wintermärchen und zuletzt seine Auseinandersetzung mit seinem Leben, seinem Denken und seinem Werk. Schauspieler, Musiker und der Frankfurter Heine-Männerchor erscheinen an markanten Plätzen der Stadt, von der Ruine der Wernerkapelle bis zum Rheinufer, von Kirchen der Stadt und dem Bahnhof, der als europäische Nord-Südtrasse weit mehr Lärm verursacht, als sich mancher Tourist erträumen mag. „Man schläft so gut in deutschen Federbetten“ (Heine).

Aufführungen:
Rabbi von Bacherach
Samstag, 10.08.2019, 15:30 Uhr Werner-Kapelle, Peterskirche und weitere Orte, Bacharach, Eintritt: 25,00 , erm. 12,00 €
Samstag, 17.08.2019, 15:30 Uhr Werner-Kapelle, Peterskirche und weitere Orte, Bacharach, Eintritt: 25,00 , erm. 12,00 €
Sonntag, 18.08.2019, 15:30 Uhr Werner-Kapelle, Peterskirche und weitere Orte, Bacharach, Eintritt: 25,00 , erm. 12,00 €

weitere Aufführungen:
Glotzt nicht so romantisch
Sonntag, 11.08.2019, 12.00 Uhr , Oberwesel Günderrode Haus Eintritt frei!

Der goldne Topf
Sonntag, 11.08.2019, 19.30 Uhr, Lorch Hilchen Haus Eintritt: 19,50 €, erm. 10,00 €

Kein.Ort.Nirgends
Freitag, 16.08.2019, 19-30 Uhr, Oberwesel - Jugendheim Eintritt: 19,50 €, erm. 10,00 €
Samstag, 24.08.2019, 19-30 Uhr, Oberwesel - Jugendheim Eintritt: 19,50 €, erm. 10,00 €

Die schöne Müllerin
Freitag, 23.08.2019, 19.00 Uhr, Lorch - Kirche St. Martin, Eintritt: 19,50 €, erm. 10,00 €
Sonntag, 25.08.2019, 19.00 Uhr, Kaub - evang. Kirche, Eintritt: 19,50 €, erm. 10,00 €
Donnerstag, 29.08.2019, 19.00 Uhr, Kaub - evang. Kirche, Eintritt: 19,50 €, erm. 10,00 €

Honeypain.Männerchor trifft LoopmMachine
Samstag, 25.08.2019, 14.00 Uhr, Niederheimbach - Heimburg Eintritt: 10,00 € (nur Tageskasse)

Lenz.Büchner&Die Schöne Müllerin
Freitag, 30.08.2019, 19.30 Uhr, Bacharach - VIA Halle, Eintritt: 19,50 €, erm. 10,00 €
Samstag, 31.08.2019, 19.30 Uhr, Bacharach - VIA Halle, Eintritt: 19,50 €, erm. 10,00 €

Bacchanale
Sonntag, 01.09.2019, 16.00 Uhr, Bacharach – Oberstraße, Eintritt frei!
Weitere Informationen hierzu erhalten Sie bei Rhein-Nahe Touristik, Bacharach.
Tel.: 06743-919 303 oder per eMail: inforhein-nahe-touristik.de

Ein Kulturprojekt der Stadt Bacharach und des Frankfurter Theater Willy Praml, unterstützt von Kultursommer Rheinland Pfalz sowie regionalen und örtlichen Trägern und Gemeinden.