TYPO3 MULTISHOP
21.06.2020 | Oberwesel

Stadtmanagement Oberwesel: „Ein- und Ausblicke“, ein Ausschnitt der Arbeit des Stadtmanagements der Monate April und Mai.

Im April wirkt sich die Corona-Pandemie auch auf meine Arbeit aus. Die geplanten Betriebsbesuche muss ich leider verschieben. Stattdessen rufe ich auf Facebook unter der Reihe „Wir unternehmen Oberwesel“: So sieht bester Service zu Corona-Zeiten aus!“ auf, mir Fotos zum besonderen Einsatz, den Service für die Kunden aufrechtzuerhalten zu schicken, die ich wiederum poste.

Die Covid-19- Pandemie bringt den Fokus auf die Digitalisierung. "Digitale Dörfer" ist ein Projekt des Fraunhofer IESE. Innenminister Roger Lewentz hat entschieden, die beiden Anwendungen DorfFunk und DorfNews aufgrund des aktuell gesteigerten Bedarfs digitaler Kommunikation kostenfrei und landesweit freizuschalten. Mit der App DorfFunk und der Informationsplattform DorfNews stehen in allen Kommunen zwei datensichere und technisch zuverlässige Möglichkeiten der digitalen Vernetzung zur Verfügung. Ich habe mich für die DorfNews als Redakteurin frei schalten lassen und veröffentliche dort zukünftig als Stadtmanagement Oberwesel amtliche Meldungen. Die App DorfNews kann sich jeder kostenfrei runterladen.

Mitte April muss ich leider die Pressemeldung zum Ausfall der Weinhexennacht rausgeben. Auf Initiative von Franziskus Weinert und Christian Büning entsteht kurzer Hand in enger Zusammenarbeit mit der Weinhex‘ Catharina I. die Idee ein Video zu drehen. Die Idee zum Weinhex‘-Verbrenn- Gewinnspiel ist geboren! Ich kontaktiere die freiwillige Feuerwehr und die Abteilung Feuerwerk vom Bau- und Fachmarkt Stockmanns, Franziskus Weinert und Christian Büning produzieren den erfolgreichen Kurzfilm für die Verbreitung über Social Media.

Ende April bin ich mit Gästeführerin Gaby Loch in Oberwesel unterwegs. Da Stadtführungen nicht stattfinden dürfen, produzieren wir die ersten Videos für Facebook, die zukünftig Lust auf einen Besuch in Oberwesel machen sollen. Gezeigt werden unterschiedliche Sehenswürdigkeiten.

Ab und zu gebe ich Studierenden Experteninterviews für ihre Masterarbeiten: aufgrund von Covid-19 telefoniere ich mit Frau Julia Sander (Technische Universität Kaiserslautern Kaiserslautern) zu Ihrer Erarbeitung eines „Touristischen Entwicklungskonzept für den Landkreis Rhein-Hunsrück“.

Herr Paul, Betreiber der Oberweseler Postagentur, bittet um Versatz des Briefkasten Münzgasse/ Ecke ehemalige Apotheke Lorch vor die Postagentur in der Rathaustsr.11. Ich arrangiere kurzfristig eine Begehung mit Ordnungsamt und Bauhof. Wir befürworten die Versetzung, da touristische Gäste diesen Briefkasten meist schlecht finden.

Die Immobilienbörse verzeichnet im April und Mai gleich mehrere Meldungen bzw. neue Einträge. Die zusätzliche Veröffentlichung auf Facebook Oberwesel bringt mehr Reichweite. Um Ideen für ein zukünftig noch aktiveres Leerstandsmanagement zu gewinnen, nutze ich unsere Mitgliedschaft bei der Bundesvereinigung City- und Stadtmarketing Deutschland e.V. und nehme am Webinar „Stadt ist Leben: Digitales Leerstandsmanagement und der Nutzen für Stadtmarketing“ teil. Hier wird klar Leerstand muss im Digitalmarkt sichtbar gemacht werden, denn 90% der Suche findet online statt, 70% der Suchen starten über Google. Ich plane dementsprechend die Immobilienbörse zu optimieren.

Bis zur nächsten Ausgabe, Eure Stadtmanagerin Lena Höver