TYPO3 MULTISHOP
6.08.2019 | Oberwesel

150 Jahre Nachbarschaft Holzgasse-Chablisstraße

Foto: Reinhold Kremer

Am vergangenen Samstag, 3. August 2019, hatte die Nachbarschaft Holzgasse-Chablisstraße allen Grund zum Feiern. Bei bestem Wetter konnte im Sennerhof mit vielen Nachbarinnen und Nachbarn, sowie Vertretern befreundeter Nachbarschaften, das 150-jährige Bestehen gefeiert werden.
Bei seinem Grußwort hob der Unterzeichner die wichtige Bedeutung für das soziale und gesellschaftliche Zusammenleben von Nachbarschaften hervor, die sich ursprünglich als Brunnengemeinschaften gründeten. Als kleines Dankeschön und Anerkennung für das langjährige Bestehen wurde eine Spende entsprechend des Jubiläums überreicht.
Einen herausragenden Verdienst am Bestehen der Nachbarschaft hat der amtierende Nachbarmeister Karl-Heinz Vogt. Er steht der Nachbarschaft Holzgasse-Chablisstraße nunmehr 45 Jahre vor. „Ursprünglich sollte ich dieses Amt nur mal übergangsweise für ein Jahr von meinem Vater übernehmen, daraus sind nun 45 Jahre geworden“, berichtet Vogt mit einem Lachen im Gesicht. Karl-Heinz Vogt engagiert sich nicht nur seit Jahrzehnten in der Nachbarschaft, sondern kümmert sich auch mit viel Fleiß mit einigen Helfern um den Kalvarienberg mit samt den Heiligenhäuschen und der Kapelle. Das herausragende Engagement veranlasste den Festausschuss an die Stadt heran zu treten mit der Frage nach einer möglichen Ehrung.
Nach vorherigen Abstimmungen beschloss der Stadtrat auf Vorschlag der CDU-Fraktion einstimmig in nicht öffentlicher Sitzung am 23. Mai 2019, Karl-Heinz Vogt mit dem „Goldenen Rebblatt“ zu ehren.
So war es dem Unterzeichner eine besondere Freude, diese Ehrung im Rahmen der Jubiläumsfeier vorzunehmen.
Die Stadt Oberwesel wünscht dem Geehrten und der gesamten Nachbarschaft für die Zukunft alles Gute und noch viele gemeinsame Stunden und Feste.


Marius Stiehl
Erster Beigeordneter