TYPO3 MULTISHOP

Traditionelle Weinhexennacht

Nächste Weinhexennacht: Donnerstag, 30. April 2020

Wer wird die neue Weinhex‘ von Wesel…? Diese Frage stellen sich die Oberweseler schon lange im Voraus. Doch dieses Geheimnis wird noch fest gehütet, bis am 30. April die neue Weinhex‘ mit Zauberknall und Hexenfeuer dem großen Weinfass auf dem historischen Marktplatz entsteigt.

Die Weinhex‘ ist die Repräsentantin der Weinregion Oberwesel. Zurückzuführen ist ihr Name auf einen Brauch aus früheren Jahrhunderten, wo auf den Hängen und auf den Rheinbergen die „Hexenfeuer" entzündet und Feuerräder gerollt wurden. Daran soll die Weinhex‘ erinnern und den Wein der Winzer zu einem edlen Tropfen werden lassen. Daher wird jedes Jahr am 30. April in einer traditionellen Zeremonie die „alte“ Weinhex‘ verabschiedet und die „neue“ Weinhex‘ inthronisiert.

Selbstverständlich können an diesem Abend auch die edlen Tropfen aus den Lagen von Oberwesel genossen werden. Die Winzer haben auch in diesem Jahr das Oberweseler Weinglas zu 2,50 € im Verkauf. „Wer es bereits zum letztjährigen Weinmarkt erworben hat, darf es gerne mitbringen“, erläutert Stadtbürgermeister Jürgen Port. Neben den Ständen der Winzer wird ein Imbissstand für das leibliche Wohl sorgen.

Musikalisch wird die Veranstaltung wieder von „Les Patrons“, der wohl bekanntesten Tanz- und Coverband aus dem Rhein-Main-Nahe-Raum umrahmt. Seit 50 Jahren gibt es die Band und diese hat bis heute an ihrer Attraktivität nichts eingebüßt. – Im Gegenteil! Im Repertoire von Les Patrons befinden sich neben den aktuellen Top 40 Chart-Hits weit über 500 Titel der letzten 50 Jahre. Darunter die schönsten Oldies der Beatles, Simon & Garfunkel, Joe Cocker, ABBA, Eagles, Crosby Stills Nash & Young u.s.w. Nach erfolgreicher Einführung im vorletzten Jahr bleibt die zweigeteilte Bühne: die Band spielt mit Blick zum Publikum vom Marktkreuz aus, die Weinhex‘ entsteigt dem Fass an gewohnter Stelle.



Oberwesel hat eine neue Weinhex‘: Catharina I. entstieg dem Fass mit Zauberknall und Hexenfeuer in der Weinhexennacht

Vertreter der Politik, der Winzer, Repräsentanten der benachbarten Kommunen sowie die Weinbruderschaft „Les Piliers Chablisiens“ ließen sich vom Hexenspruch der Weinhex‘ verzaubern. Foto: Stadt Oberwesel

 

Feucht fröhlich feiernd begrüßten die Oberweseler Bürger und Gäste die neue Weinhex‘ Catharina I. als Weinhex‘ von Wesel, als sie am Dienstag, den 30. April, der traditionellen Weinhexennacht, nach dem 12. Böllerschuss aus dem Fass stieg. Stadtbürgermeister Jürgen Port stellte freudig die frisch gebackene, junge Repräsentantin für den Oberweseler Wein vor: „Catharina Lambrich, jüngste Tochter des Weingutes Goswin Lambrich, hat 2013 die Ausbildung zur Hotelfachfrau auf der Schönburg abgeschlossen und ist gerade dabei, ihren Bachelor an der Hochschule Mainz in Betriebswirtschaftslehre abzuschließen. Seit Oktober 2017 arbeitet sie neben dem Studium bei VICAMPO, einem Online-Weinhandel im Zollhafen Mainz. Sie hat sicherlich die besten Voraussetzungen, die Stadt Oberwesel als Weinhex‘ zukünftig hervorragend zu vertreten.“
Zuvor führten Anna Persch und Maximilian Lambrich, die den Verein der Oberweseler Jungwinzer in 2018 mitgründeten, durch das Programm. Maximilian Lambrich vom Weingut Albert Lambrich dankte der scheidenden Weinhex‘ Anna II. (Weingut Johannes Hoffmann) im Namen der Winzer und der Stadt Oberwesel für ihr zweijähriges ehrenamtliches Engagement.
Der Zeremonie wohnten in diesem Jahr die Winninger Weinkönigin Julia Richter, die Winninger Weinhex‘ Jacqueline Krause und Bacchus Simon Viehrig aus Bacharach bei, die den teilweise weiten Weg gerne auf sich nahmen, um auf dem historischen Marktplatz dieses traditionelle Ereignis zu feiern. Die frisch gekrönte Bopparder Weinkönigin Florentine Schneider wurde bei ihrem ersten Termin außerhalb Boppards herzlich auf der Bühne begrüßt und im Reigen der Weinrepräsentantinnen und Repräsentanten willkommen geheißen.
Stadtbürgermeister Jürgen Port überreichte den Hoheiten Blumen und Oberweseler Wein. Musikalisch begleitet wurde die Veranstaltung von „Les Patrons“, die zum wiederholten Male für ausgelassene Stimmung sorgten. Stadtmanagerin Lena Höver hatte das genaue Timing der Veranstaltung im Blick, denn der SWR filmte: „Wer die Weinhexennacht verpasst hat, kann in der Mediathek des SWR die Ausschnitte der Live-Schalte vom 30. April 2019 ansehen: SWR aktuell ab 21:45 Uhr und ein Interview mit Anna II. in der Ausgabe SWR aktuell von 19:30 Uhr.“