Logo Oberwesel | © Stadt Oberwesel

"Stadtmanagement: Ein- und Ausblicke – Dezember 2020/Januar 2021"

Ein Ausschnitt der Arbeit des Stadtmanagements.

Stadtmanagement: Ein- und Ausblicke Dezember/Januar. Ein Ausschnitt der Arbeit des Stadtmanagements.

Anfang Dezember führt mich mein erster Betriebsbesuch zu Max und Albert Lambrich vom Weingut Albert Lambrich in Dellhofen. Die Beiden berichten vom Online-Verkauf und To-Go-Essen im Corona-Jahr. Ich informiere Max Lambrich, der Vorsitzender des Vereins der Jungwinzer Oberwesel ist, über den Stand des gemeinsamen Projektes mit Volker Boch und Michael Apitz im Ölsberg. Der Arbeitstitel ist Kunst-Weinlehrpfad. Beim nächsten Betriebsbesuch treffe ich Gerhard Müller von der Steuerberatungsgesellschaft Höffling Pies Müller Bollinger GmbH & Co.KG. Er berichtet mir vom Regionalrat Wirtschaft und der guten Zusammenarbeit mit Hannah Wagner. Sie setzt die Kampagne Gelobtes Land um. Ich habe erneut Kontakt zu ihr aufgenommen, um potentielle Felder der Zusammenarbeit zu identifizieren. Sie führt u.a. auch eine Immobilienbörse. Den Betriebsbesuch bei Weingut Hoffmann muss ich leider abbrechen, ein Familienmitglied kommt ins Krankenhaus. Dann werden am 16.12.2020 die Corona-Regelungen wieder verschärft und wir müssen den Termin auf unbestimmte Zeit vertagen. Was wir zu diesem Zeitpunkt noch nicht wissen, der Lockdown wird noch bis zum 14.02.2021 verlängert.

Die Akquise für den Wochenmarkt geht weiter. Ich telefoniere gezielt mit Standbetreibern, die die gewünschten Sortimente haben: Fisch, Käse, Geflügel und Eier sowie Gemüse. Durch regelmäßige Werbung auf Facebook und Instagram mache ich den Oberweseler Wochenmarkt bekannter. Die Standbetreiber begrüßen die Unterstützung. Ich besuche den Kastellauner Wochenmarkt Mittwochvormittag vor Ort und spreche mit allen dortigen Standbetreibern. Der Markt hat acht Stände, davon ist insbesondere der Fisch-, der Käse-, der Geflügel- und ein großer Gemüsestand von Bedeutung. Persönliche Kontakte sind geknüpft und zumindest einige äußern Interesse. Schnelle Zusagen kann man nicht erwarten, die Standbetreiber treffen ihre Entscheidungen wie jeder Unternehmer aus wirtschaftlichen Gesichtspunkten. Das persönliche Gespräch hilft jedoch immer, zwei Standbetreiber prüfen zu kommen. Ich bleibe dran. Der nächste Marktbesuch wird Emmelshausen sein. Ab dem 05.02.2021 verstärkt Barnys Spätzle-Mobil den Oberweseler Wochenmarkt mit Spätzle-Spezialitäten als Mittagstisch-To-Go.

Leider fehlen in der Immobilienbörse ausgerechnet die Angaben einiger Gewerbeimmobilien in der Liebfrauen- und Koblenzer Straße. Ich habe mir die Adressdaten beschafft und werde die Eigentümer kontaktieren. Die Objekte sollen möglichst bald dem Markt zugänglich gemacht werden. Ergebnisse der ersten Telefonate liegen vor. Bei einem Eigentümer aus Rheinböllen und einem aus Wiesbaden bleibt nur die postalische Kontaktaufnahme.

Am 25.01.2021 traf sich die Lenkungsgruppe online. Eines der Themen war die Erneuerung der Stadtplantafeln. Eine Folienbeklebung soll diese zukünftig alle zwei Jahre aktualisieren. In der Lenkungsgruppe erarbeiteten wir gemeinschaftlich eine neue inhaltliche Ausgestaltung. Neue Entwürfe dafür mit einer Grafikerin zu erarbeiten, wird ab jetzt eine Aufgabe sein.

Bis zur nächsten Ausgabe, Eure Stadtmanagerin Lena Höver

Mehr anzeigen Weniger anzeigen