Logo Oberwesel | © Stadt Oberwesel

"Stadtmanagement: Ein- und Ausblicke – Oktober/November"

Ein Ausschnitt der Arbeit des Stadtmanagements der Monate Oktober und November.

Die Corona-Pandemie zwingt auch den Oberweseler Weihnachtsmarkt in die Knie. Im September und Anfang Oktober hatten wir noch Hoffnung, den Weihnachtsmarkt mit angepasstem Hygienekonzept durchzuführen. Wir, das sind ich als Organisatorin, der Vorstand des Oberweseler Gewerbevereins e.V. und Stadtbürgermeister Marius Stiehl. Der Weihnachtsmarkt sollte auf mehrere Plätze verteilt als Weihnachtsstadt zum Spaziergang einladen. Der Besucherstrom sollte corona-konform entzerrt werden. Alles war geplant, auch das Programm, weihnachtliche Walking Acts, die auf jedem der Plätze auftreten sollten und Auftritte der Blaskapellen, als im Oktober steigende Fallzahlen zu einer Entscheidung zwangen. Gerade hatte wir noch auf Facebook, Instagram und allen Kanälen Standbetreiber für das neue Konzept gesucht, da fiel am 16. Oktober schweren Herzens die gemeinsame Entscheidung, den Weihnachtsmarkt und auch den verkaufsoffenen Sonntag aus Verantwortung entsprechend der Pandemieentwicklung abzusagen. Das Konzept ist erarbeitet und kann auch notfalls in 2021 für Veranstaltungen herangezogen werden. Hoffen wir auf ein 2021 mit Weihnachtsmarkt!

 

Meine Betriebsbesuche führten mich zu Alexander Humke in die Marien-Apotheke, zu Hubertus Jäckel von Jäckel Architekten, ins VDP Weingut Lanius-Knab und zu Steuerberater Stefan Sinnwell. Hier zeigt sich der breite Branchenmix der Mitglieder des Oberweseler Gewerbevereins e.V., der seit Ende November umfirmiert hat in Unternehmen für Oberwesel. Herzlichen Dank an alle für ihre Zeit und die anregenden Gespräche.

 

Die drei Standbetreiber des Oberweseler Wochenmarktes brauchen Verstärkung! Im November bin ich aktiv auf Suche nach neuen Mitstreitern gegangen. Es zeigte sich, dass die Ansprache von potentiellen Beschickern per Email und Telefon nicht erfolgreich ist. Deshalb habe ich mir Wochenmärkte in der Region vor Ort angesehen. Der Koblenzer Wochenmarkt findet an drei Tagen in der Woche statt: Dienstag, Donnerstag und Samstag. Der Dienstagvormittag stellte sich als der stärkste heraus: Ich konnte mit allen 21 Standbetreibern persönlich sprechen. Vorstand von Unternehmen für Oberwesel e.V. und die Vertreter der Politik haben in der Lenkungsgruppe klar definiert, dass der Wochenmarkt einen Fokus auf Lebensmittel setzt und offen ist für einen Mittagstisch. Ich bin weiterhin auf Akquise unterwegs durch die Region. Auf der Homepage ist genau definiert, wen wir suchen: https://www.oberwesel.de/stadtmanagement/wochenmarkt .
Alle, die Interesse haben sollen mich bitte kontaktieren!

 

Mitte November tagte der zweite „Runde Tisch Beschilderung“, ins Leben gerufen vom Vorstand des Oberweseler Gewerbeverein, leider erneut online. Stadt Oberwesel, Stadtmanagement, Gewerbeverein, Vertreter der Verbandsgemeinde Hunsrück-Mittelrhein und andere Behörden tauschen sich hier zur Beschilderung und Wegeführungen aus. Ziel ist es die verschiedenen Systeme zukünftig aktuell und aufeinander bestmöglich abgestimmt zu halten. Die Stadtplantafel sollen zukünftig alle zwei Jahre aktualisiert werden, neue Wanderwege sind für 2021 in der Planung.

 

Bis zur nächsten Ausgabe, Eure Stadtmanagerin Lena Höver

Mehr anzeigen Weniger anzeigen